Absorption

Aus PhysKi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriff

Absorption bedeutet "einsaugen, verschlingen" oder weniger dramatisch "Aufnahme". Das zugehörige Verb absorbieren bedeutet "einsaugen, verschlingen, in sich aufnehmen". In der Physik verwendet man den Begriff immer dann, wenn ein (größeres) Objekt Strahlung oder Teilchen so in sich aufnimmt, das sie danach Bestandteil des Objektes sind.

Beispiele

Ein Atom absorbiert ein Photon. (Ein Atom nimmt ein Photon auf. Das Photon existiert dann nicht mehr. Sein Impuls und seine Energie werden dem Atom zugeführt.)
Strahlung, die auf eine Oberfläche trifft, kann entweder absorbiert oder reflektiert werden. (Strahlung, die auf eine Oberfläche trifft, kann entweder in die Oberfläche eindringen und dann unter Energie- und Impulsabgabe vernichtet werden oder an der Oberfläche reflektiert werden, wobei sie nur ihre Richtung ändert.)
Licht wird in Wasser stärker absorbiert als in Luft. Deshalb beträgt die maximale Sichtweite unter Wasser ca. 60 m. (Licht wird von Wasser stärker aufgenommen und vernichtet als in Luft. Deshalb beträgt die maximale Sichtweite unter Wasser ca. 60 m.)

Absorptionsgesetz