Fluss

Aus PhysKi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Fluss \( \Phi\) ist das Skalarprodukt einer vektoriellen Größe \( \vec{F}(\vec{r})\) mit dem Flächenvektor \(\vec{A}\) einer Fläche. Mit einem physikalischen Fluss kann, aber muss keine Bewegung von Objekten verbunden sein. Wichtige Flüsse, mit denen keine Bewegung verbunden ist, sind der elektrische Fluss und der magnetische Fluss. Ein wichtiger Fluss, mit dem die Bewegung von Ladungen verbunden ist, ist der elektrische Strom.

Wenn die vektorielle Größe auf der gesamte Fläche homogen ist und die Fläche eben ist, ist der Fluss einfach \( \Phi =\vec{F}(\vec{r}) \cdot \vec{A}\).

Wenn die vektorielle Größe sich auf der Fläche ändert, muss der Fluss durch Integration über die Fläche bestimmt werden \( \Phi =\int_{A} \vec{F}(\vec{r}) \cdot d \vec{A} \)

Beispiel: Der elektrische Strom \( I=\Phi_j =\int_{A} \vec{j}(\vec{r}) \cdot d \vec{A} \) ist der Fluss der Stromdiche $\vec j =\rho \vec v$. Der elektrische Fluss \( \Phi_E =\int_{A} \vec{E}(\vec{r}) \cdot d \vec{A} \) ist der Fluss des elektrischen Feldes $\vec E$.