Leuchtdiode (LED)

Aus PhysKi
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beschaltung und Prinzip einer Leuchtdiode

Leuchtdioden werden mit LED (Light Emitting Diode) abgekürzt. Heutzutage gibt es sie in allen erdenklichen Farben von UV bis IR. Grundsätzlich handelt es sich um Dioden, die in Durchlassrichtung betrieben werden. Dabei rekombinieren im pn-Übergang ständig Elektronen und Löcher. Die bei der Rekombination freiwerdende Energie wird in Form von Photonen abgestrahlt. Die Bandlücke entspricht in etwa der Diffusionsspannung und bestimmt die Wellenlänge des ausgesendeten Lichts. Die Lichtintensität ist proportional zur Stromstärke.